Skip to main content
Josefa protestiert zum Thema Klimawandel

Josefa ermahnt zum Klimaschutz mit einer Protestaktion

Von Josefa hört und liest man!

Josefa (9) aus Nordrhein-Westfalen ist seit gut einem Jahr bei den Greenteams dabei und hat uns erzählt, dass sie in der Zeitung war und sogar ein Umweltlied auf einer CD aufgenommen hat. Da mussten wir gleich nachhaken und haben Josefa online getroffen und ihr ein paar Fragen dazu gestellt – z.B. auch, was sie als nächstes plant und welche Umweltprobleme ihr gehörig gegen den Strich gehen.

  1. Seit wann bist du beim Greenteam-Projekt? Wie bist du auf uns gestoßen?

Zuerst habe ich unsere Zeitung gefragt, warum sie nicht öfter über Umweltprobleme berichtet. Dann habe ich mit meiner Mama nach Umweltgruppen gesucht und sie ist auf das Greenteam-Projekt gestoßen. Nun bin ich seit einem Jahr bei den Greenpeace-Kids dabei, weil noch viel mehr getan werden muss.

  1. Welche Themen interessieren dich besonders? Was treibt dich um zum Thema Umweltschutz?

Die Abholzung der Wälder und der ganze Müll, der am Straßenrand liegt. Auch dass zu viele Menschen hier im Dorf Auto fahren anstatt mit dem Fahrrad. Ich verstehe einfach nicht, warum nicht jeder einzelne Mensch etwas dazu beitragen kann. Die kleinsten Dinge würden doch im Ganzen etwas ganz Großes... Aber leider denkt ja jeder nur an sich und seinen Vorteil. Ich möchte versuchen, das zu ändern! 

  1. Wie bist du in die Zeitung gekommen?

Ich habe mich gewundert, warum nicht jeden Tag in der Zeitung was zu diesen Themen steht, und habe der Zeitung einfach mal einen Brief dazu geschrieben. Die sind dann zu mir gekommen und haben einen Bericht über mich geschrieben.

Ich hatte auch ein Schild hochgehalten, erst vor meiner Schule, wo nicht so viel los war und dann an der Hauptstr. Auf dem Schild stand „Wir müssen den Klimawandel ernst nehmen“.

 

Josefa in der Zeitung

Josefa ist mit ihrem Engagement in der Zeitung

  1. Was ist dann passiert? Wie kam es zu der CD-Aufnahme?

Dann kam der plötzliche Anruf von dem Kinderliedermacher Reinhard Horn. Der hat das in der Zeitung gelesen und mir dann von seinem Projekt dem "Earth Choir Kids" erzählt. Er hat mich nach meiner Meinung und nach Ideen für Texte gefragt. Wir haben uns dann ein paar Mal unterhalten und er hat mich schließlich gefragt, ob ich ein Lied mit ihm auf der CD zu dem Projekt singen möchte.

Ein halbes Jahr später war es dann soweit. Wir haben geübt und dann durfte ich in seinem Studio das Lied aufnehmen. Auch die Zeitung war da wieder dabei.

  1. Verrätst du uns, was du als nächstes planst?

Wir haben in der Schule eine Umwelthilfe-Gruppe gegründet – wir wollen zusammen Müll sammeln gehen. Außerdem haben wir über den Ortsvorsteher hier eine große Müllsammelaktion angemeldet. Mit vielen Familien, die dann für sich sammeln und dann alles in einen großen Container werfen. Die soll im März stattfinden. Außerdem habe ich Waffeln gebacken und sie gegen eine Spende in der Nachbarschaft verteilt – mit dem Geld möchte ich ein Klimaschutzprojekt hier vor Ort unterstützen.

  1. Welche Umwelt-Themen glaubst du sind für die Zukunft deiner Meinung nach wichtig?

Das Thema Fleisch finde ich wichtig, dass zu viel davon gegessen wird, weil die ganzen Schweine und Kühe, die man dafür züchtet, ganz schön viel CO2 produzieren durchs Pupsen und Rülpsen. Mich stört es auch, dass so viele Menschen in den Urlaub fliegen und dass auch z.B. die Fußballspieler noch innerhalb von Deutschland fliegen.