Wir fordern Herrn Bundesminister Scheuer und Herrn Staatsminister Al-Wazir auf, die Rodung des Dannenröder Waldes zu stoppen.

Mit Angabe meiner Telefon-/Mobilnummer erlaube ich Greenpeace e.V. mich ggf. anzurufen, um mich über den Verlauf dieser Kampagne, über die Arbeit von Greenpeace und Formen der Unterstützung zu informieren.

Diese Einwilligung kann ich jederzeit formlos widerrufen.

Informationen zum Datenschutz

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dannenröder Wald - Rodung jetzt stoppen

Sehr geehrter Herr Bundesminister Scheuer, sehr geehrter Herr Staatsminister Al-Wazir,

ich appelliere an Sie, die Rodung des Dannenröder Waldes sowie angrenzender Wälder und den Weiterbau der Autobahn A 49 sofort zu stoppen! Mitten in einer unübersehbaren Klima- und Waldkrise dürfen keine gesunden Wälder für weitere Autobahnen gerodet werden. Das ist Verkehrspolitik von gestern!

Jahr für Jahr plant und baut Deutschland immer weitere Autobahnen und Bundesstraßen, ohne dabei die Belange der Umwelt und des Klimas ausreichend zu berücksichtigen. Statt dieser auf das Auto zugeschnittenen Politik brauchen wir dringend eine Verkehrsplanung, die Natur schützt und saubere Mobilität stärkt. 

Für diese Neuausrichtung haben Sie schon 2021 Gelegenheit: Mit der anstehenden Neuauflage der Bedarfspläne. Nutzen sie die Möglichkeit und setzen Sie ein klares Zeichen in Richtung Mobilitätswende! Verzichten sie auf den Weiterbau der A49!

Es ist falsch, in den kommenden Jahren gewaltige Summen in weitere Straßen zu investieren. Wenn diese Gelder schon jetzt gezielt in Alternativen zum eigenen Auto fließen, kann die Mobilitätswende die nötige Fahrt aufnehmen und viele Menschen mit einem besseren ÖPNV, dichteren Bahnnetz und klugen Sharing-Angeboten unabhängig machen vom eigenen Auto. Planungsdinosaurier wie die A 49 werden dann nicht mehr gebraucht. In Zeiten der Klimakrise brauchen wir unsere Wälder dringender denn je!

Daher fordere ich:

  • Stoppen Sie die Rodung des Dannenröder Waldes. Es braucht dringend ein Moratorium, um die Planungen für die Autobahn ändern zu können.
  • Stoppen Sie den Weiterbau der A 49. Es gibt sinnvollere Alternativen.
  • Streichen Sie die A 49 im neuen Bundesbedarfsplan 2021.
  • Stellen Sie den Autobahnausbau insgesamt auf den Prüfstand.
  • Beginnen Sie mit einer klimagerechten Verkehrspolitik.
  • Investieren Sie die frei gewordenen Gelder in den ÖPNV, um diesen dauerhaft attraktiver zu machen.

Sind Sie wirklich sicher,
dass Sie keine Nachrichten und
Kampagnen-Updates
erhalten möchten?

Doch, ich möchte diese Infos erhalten Nein, das möchte ich lieber nicht

Sie können sich jederzeit abmelden.