Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Der Film Kampf um den Regenwald verfolgt Bruno Mansers Spuren im Dschungel. Die Penan, seine zweite Familie, erzählen von ihren Ängsten und gemeinsamen Abenteuern mit Bruno: von seinen Kämpfen mit Riesenschlangen, seinen Begegnungen mit Geistern - und wie er alle im Widerstand gegen die Holzfäller einte.

Im Verein mit bewegenden Selbstzeugnissen entsteht ein neues Bild des zornigen Umweltschützers und Menschenrechtlers, der ein leidenschaftlicher Naturforscher, Mystiker und Romantiker war - immer auf der Suche nach seinem utopischen Traum aus Kindheitstagen.

Wenn ich groß bin, möchte ich einen guten Beruf haben, der mit der Natur zu tun hat, zum Beispiel Naturforscher ... Könnte ich nur einmal nach Sumatra, Borneo und Afrika und dort im tiefen Dschungel zwischen Gorillas, Orang-Utans und anderen Tieren wie ein Höhlenbewohner hausen. Ich möchte alle Fabriken, die nicht lebensnotwendig sind, dem Erdboden gleichmachen. Einen großen Wald mit klaren Bächen und vielen Tieren an dieser Stelle leben lassen, steht im Aufsatz des 12-jährigen Bruno Manser.

Seit 2000 ist er verschollen. Sein Traum lebt fort ...

Ab dem 29. November 2007 wird Bruno Manser - Kampf um den Regenwald bundesweit in den Kinos laufen. Greenpeace unterstützt den Film. Premieren in Anwesenheit des Regisseurs Christoph Kühn finden an folgenden Tagen und Orten statt:

  • Berlin - Mittwoch, 28. November, um 20.00 Uhr in den Hackeschen Höfen
  • Freiburg - Donnerstag, 29. November, um 21 Uhr im Friedrichsbau
  • Köln - Dienstag, 4. Dezember, um 20.00 Uhr in der Filmpalette

Allgemeiner Publikumsstart:

  • Berlin: 29. November, Hackesche Höfe und Moviemento
  • Frankfurt: 29. November, Mal Sehn Kino
  • Freiburg: 29. November, Friedrichsbau
  • Köln: 6. Dezember, Filmpalette
  • Hamburg: 13. Dezember, 3001 Kino
  • Hannover: 10. Januar, Kino im Künstlerhaus
  • Göttingen: 17. Januar, Lumiere

Mehr zum Thema

Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren