Skip to main content
Jetzt spenden
Forest Defenders Camp Indonesia
Greenpeace/Ardiles Rante

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

An der Aktion zum Urwaldschutz sind auch deutsche Greenpeace-Aktivisten beteiligt. Ziel ist es, Brandrodungen zu bekämpfen und gemeinsam mit Wissenschaftlern die Artenvielfalt in der Provinz Riau zu dokumentieren. Eingerichtet wurde die Urwaldschutzstation in der Nähe von Palmölplantagen. Die Palmöl-Industrie ist die treibende Kraft hinter den Rodungen in Indonesien. Indonesien und Malaysia erzeugen gemeinsam rund 80 Prozent des weltweit hergestellten Palmöls. Deutschland importiert davon jedes Jahr etwa 950.000 Tonnen für Lebensmittel, Kosmetik und zur Energiegewinnung.

Durch seine fortschreitende Waldzerstörung ist Indonesien der weltweit drittgrößte Erzeuger von Treibhausgasen - nach China und den USA. Und eben die indonesische Regierung wird im Dezember auf Bali die nächste UN-Klimakonferenz ausrichten.

{image_r}Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, müssen wir auch die Urwälder schützen. Urwaldschutz ist Klimaschutz, sagt Martin Kaiser, Waldexperte von Greenpeace. Die Urwälder werden zerstört, um Palmöl für Lebensmittel, Kosmetik und zur Energieerzeugung herzustellen. Die indonesische Regierung muss den Einschlag stoppen. Sie kann nicht weiterhin die Urwälder zerstören und gleichzeitig Gastgeberin für eine große Klimakonferenz sein.

Von der illegalen Abholzung und der Ausbreitung der Palmölplantagen sind vor allem einheimische Völker betroffen. Doch auch der Verlust vieler Pflanzen- und Tierarten ist dramatisch. So sind beispielsweise der Orang-Utan und der Sumatra-Tiger vom Aussterben bedroht.

Weltweit wird alle zwei Sekunden Wald in der Fläche eines Fußballfeldes vernichtet. Aus der Urwaldzerstörung stammen etwa ein Fünftel der globalen Treibhausgas-Emissionen. Das in den Pflanzen gespeicherte Kohlendioxid entweicht als Folge der Abholzung, durch Waldbrände und die allmähliche Zersetzung des Urwaldbodens in die Atmosphäre.

  • Forest Defenders Camp Indonesia

    Forest Defenders Camp Indonesia

    Überspringe die Bildergalerie
Ende der Gallerie

Mehr zum Thema

Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren