Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Grüne Baumblätter mit der Aufforderung Erhebe Deine Stimme gegen Oji Paper und Nippon Paper Industries! hingen an den Körpern der Aktivisten. Die Greenpeacer überreichten beiden Konzernen ein Schreiben, in dem sie den sofortigen Schutz der betroffenen Urwälder fordern. Bereits 75 Prozent der weltweit größten und ältesten Eukalytpusbäume wurden für die Papierherstellung vernichtet.

Im Mai diesen Jahres verkündete der japanische Konzern Mitsubishi Paper Mills, in Zukunft kein Holz mehr aus dem Styx"-Wald zu beziehen. Greenpeace konnte in den letzten Monaten Holzabnehmer davon überzeugen, keine Holzchips von Zulieferern zu kaufen, die in Tasmanien Urwaldzerstörung betreiben, sagt Stephen Campbell, Greenpeace-Waldexperte.

Campbell weiter:Diese multinationalen Großkonzerne übernehmen damit freiwillig die Aufgabe der australischen Regierung. Der tasmanische Urwald muss durch die australische Regierung unter Schutz gestellt werden. Laut einer Umfrage im Januar 2004 entspräche das auch dem Willen von immerhin 85,4 Prozent der Bevölkerung. Obwohl am 9. Oktober Parlamentswahlen anstehen, hat bisher keine der Parteien dazu Position bezogen. (kab)

Mehr zum Thema

Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 28.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.01.2022

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren