Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Wenn es so weiter geht, sind die letzten großen Urwälder innerhalb einer Generation weg, ihre Bewohner ausgerottet, beschreibt Struck den Zustand der Urwälder. Get your mind free fordert dazu auf, klar zu sehen, was wirklich in der Welt abgeht. Wenn jeder einzelne etwas zum Schutz der Urwälder beiträgt, sind wir schon einen Schritt weiter.

Bereits im Juni hatten Sonnit Greenpeace bei der Besetzung des Ladekrans der Holzhandelsfirma Offermann unterstützt, um gegen den Handel mit Holz aus den letzten Urwäldern Afrikas zu protestieren. Wir waren eher Beobachter als Aktivisten, räumt Struck ein. Bevor du dich an einen Kran kettest, brauchst du eine ausführliche Einweisung. 38 Stunden war die Band am Ende für die Aktion auf den Beinen.

Sonnit werden auch weiterhin als Urwaldbotschafter auf der Bühne und in Interviews auf die Zerstörung der Urwälder hinweisen. Lokale Greenpeace-Gruppen erhalten schon jetzt bei jedem Sonnit-Auftritt die Möglichkeit, mit Info-Ständen auf die Misere der Wälder hinzuweisen.

Mehr zum Thema

Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.01.2022

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 15.12.2021

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter.

mehr erfahren
Timelapse over Broadback Valley Forest in Canada

Wälder des Nordens

  • 18.11.2021

Die borealen Wälder in Kanada, Russland und Skandinavien beherbergen eine große Artenvielfalt und tragen zum Klimaschutz bei. Doch die verbliebene Waldwildnis ist bedroht.

mehr erfahren
Feuer im Amazonas, September 2019

Gefahr für Mensch und Umwelt

  • 17.11.2021

Das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und den vier südamerikanischen Mercosur-Staaten hat schädliche Folgen, wie eine Studie zeigt.

mehr erfahren

Feuer im Amazonas-Gebiet

  • 16.11.2021

Jahr für Jahr ein neuer trauriger Rekord: Auch in diesem Jahr brennt wieder der Amazonas-Regenwald. Wie schlimm es ist, und was die Handelspolitik damit zu tun hat.

mehr erfahren