Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Bei Recherchen hatte Greenpeace herausgefunden, dass ein stadteigenes Beerdigungsunternehmen Urwaldholz aus Liberia und Kamerun bezieht. Dort werden Wälder illegal abgeholzt, Gorillas sind als bedrohte Art vom Verlust ihres Lebensraums besonders betroffen. Im Falle Liberias werden die Gewinne aus dem einträglichen Geschäft für Waffenkäufe verwendet und so der Bürgerkrieg weiter angeheizt.

Dabei hat Barcelona sich in der Vergangenheit stark für den Schutz der Urwälder ausgesprochen und propagiert offiziell die Verwendung von Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Das Holz für den Greenpeace-Sarg stammt aus einem nach den Richtlinien des Forest Stewardship Council (FSC) zertifizierten Betrieb.

Die Käufer von illegal geschlagenem Holz machen sich mitschuldig an der Zerstörung von Urwäldern, sagt Greenpeace-Waldexperte Christoph Thies. Illegaler Holzeinschlag bedroht die Tiere des Waldes wie die Gorillas und beraubt die dort lebenden Menschen ihrer Lebensgrundlage.

Mit dem FSC-Sarg will Greenpeace die Alternative zu illegalem und zerstörerischem Holz aufzeigen. Für Barcelona und für andere Städte wird es Zeit, ihren Bekenntnissen zum Waldschutz auch Taten folgen zu lassen.

Greenpeace fordert von Regierungen auf allen Ebenen, nur Holz aus FSC-zertifizierten Betrieben zu verwenden. Der Forest Stewardship Council ist zurzeit die einzige Garantie, dass ökologische und soziale Standards auch überprüft und eingehalten werden.

Mehr zum Thema

Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.01.2022

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 15.12.2021

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter.

mehr erfahren
Timelapse over Broadback Valley Forest in Canada

Wälder des Nordens

  • 18.11.2021

Die borealen Wälder in Kanada, Russland und Skandinavien beherbergen eine große Artenvielfalt und tragen zum Klimaschutz bei. Doch die verbliebene Waldwildnis ist bedroht.

mehr erfahren
Feuer im Amazonas, September 2019

Gefahr für Mensch und Umwelt

  • 17.11.2021

Das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und den vier südamerikanischen Mercosur-Staaten hat schädliche Folgen, wie eine Studie zeigt.

mehr erfahren

Feuer im Amazonas-Gebiet

  • 16.11.2021

Jahr für Jahr ein neuer trauriger Rekord: Auch in diesem Jahr brennt wieder der Amazonas-Regenwald. Wie schlimm es ist, und was die Handelspolitik damit zu tun hat.

mehr erfahren