Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Bereits im August dieses Jahres gab es Meldungen zu diversen Fällen, in denen Kleinbauern, aber auch Großindustrielle, Feuer in den Wäldern Indonesiens legten. Zweck der Brandrodung ist, neue Bewirtschaftungsflächen zu gewinnen. Die Erlaubnis hierfür erteilt die Regierung selbst. Hierin zeigt sich deutlich, wie sehr es an einem Bewusstsein über die Folgen der Brände fehlt.

Die Urwälder Sumatras und Kalimantans, des indonesischen Teils der Insel Borneo, sind Heimat einiger selten gewordener Tierarten. Orang-Utan und Asiatischer Elefant, Sumatra-Tiger und Sumatra-Nashorn stehen ganz oben auf der Liste der bedrohten Tierarten. Ihre Situation verschlechtert sich durch das Schrumpfen der Wälder immer mehr.

Aus Protest gegen den ignoranten Umgang mit dem Problem nebelten die 18 Greenpeacerinnen und Greenpeacer das Forstwirtwirtschaftsministerium ein paar Stunden lang gründlich ein. Der Protest hatte erste positive Folgen: Forstminister M.S. Kaban will in Zukunft keine Umwandlung von unberührtem Urwald in Nutzwald mehr zulassen. Ob er solch hehren Worten entsprechend handelt, wird sich zeigen.

(Autorin: Sanja Schlösser)

Mehr zum Thema

Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren