Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Laut Kimberly Clark werden lediglich Holzspäne verwendet, die anderenfalls im Müll gelandet wären. Wald-Expertin Christy Ferguson von Greenpeace bezeichnet diese Behauptung als den kläglichen Versuch sich reinzuwaschen. Ferguson erklärt, dass Späne ein ebenso profitabler Bestandteil der Holzindustrie seien wie alle anderen und somit ihr Kauf auch genauso zur Zerstörung des Waldes beitragen würde. Kimberly Clark ist Produzent von Marken wie zum Beispiel Kleenex, Scottex oder Hakle.

Der kanadische Urwald macht beinah ein Viertel des Urwalds der Erde aus und ist weltweit der wichtigste CO2-Speicher. Trotz seiner enormen ökologischen Bedeutung schreitet die Abholzung des Waldes in beispiellosem Tempo voran. Um 10,000 Quadratkilometer schrumpft der nördliche Nadelwaldgürtel Jahr für Jahr. Das entspricht der Fläche des Libanons.

Wie kann Kimberly Clark die Unterstützung einer solchen Zerstörung rechtfertigen?, fragt der italienische Greenpeace Waldexperte Sergio Baffoni, Besonders da umweltfreundliche Alternativen existieren? Greenpeace fordert daher zum einen die drastische Erhöhung des Recyclingpapieranteils in allen Kimberly-Clark-Produkten. Zum Anderen sollte das Unternehmen sich verpflichten nur Frischholz aus nachhaltiger Waldwirtschaft zu beziehen, das durch den Forest Stewardship Council (FSC) ausgezeichnet ist.

Mehr zum Thema

Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren