Skip to main content
Jetzt spenden
Regines Rückkehr
© Greenpeace

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Natürlich hat der Flieger einige Minuten Verspätung und alle verrenken sich die Hälse, um Regine ja als erste zu entdecken. Das Transparent mit Welcome back Regine griffbereit in den Händen, Sektflaschen ausgepackt, damit die Korken rechtzeitig knallen.

Und dann biegt sie auch schon um die Ecke. Willkommen zu Hause, rufen alle durcheinander. Umarmungen, Küsschen und großes Hallo. Ich bin froh, wieder hier zu sein, strahlt sie in die Runde. Es war eine tolle und anstrengende Zeit, aber es ist schön, wieder nach Hause zu kommen.

{image}Regine wird mit Fragen bestürmt und sie weiß gar nicht, wo sie anfangen soll zu antworten. Sie schwärmt von der Schönheit der Antarktis, der unglaublichen Weiße der Landschaft und erzählt lachend von der Begegnung mit den Piguinen. Die Kollegen, die sich mit den komischsten Hampelbewegungen auf dem Eis fortbewegten, ernteten die größte Anerkennung der kleinen Frackträger.

Doch dann kommt die Zeit, Regine in Ruhe ankommen zu lassen. Zu fortgeschrittener Stunde machen wir uns alle auf den Weg ins Bett. In dem Wissen, dass Regine in der nächsten Zeit viel erzählen werden muss - uns, den Medien und vielleicht euch/Ihnen, auf ihrem Diavortrag zu ihrer Reise.

Regine Frerichs war im Rahmen der größten Greenpeace-Expedition im Südpolarmeer gegen die Walfänger unterwegs. Unter dem Motto SOS Weltmeer wird die Esperanza auch in den kommenden Monaten unterwegs sein. Walfang, Überfischung, Verschmutzung und viele andere Gefahren für die Meere stehen dabei im Focus der Expedition.

  • Regines Rückkehr

    Regines Rückkehr

    Überspringe die Bildergalerie
Ende der Gallerie

Mehr zum Thema

Zwei Zügelpinguine in der Antarktis

Naturparadies Antarktis

  • 07.01.2022

Die Antarktis ist ein extremer Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna. Greenpeace untersucht auf einer neuen Expedition die Folgen der Klimakrise und schützenswerte Lebewesen am Meeresgrund.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren
Schwarzer Raucher im Pazifik

Tiefsee in Gefahr

  • 14.05.2021

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein einzigartiger Lebensraum, den wir gerade erst zu verstehen beginnen. Doch westliche Firmen drängen auf die Ausbeutung dortiger Rohstoffe.

mehr erfahren