Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Das in Oberhausen eröffnete Sea Life Center ist das fünfte deutsche Aquarium, das in Zusammenarbeit mit Greenpeace entstanden ist. In dem Erlebniszentrum ist eine Greenpeace-Ausstellung zu finden, die sich unter dem Motto Watch the Whales mit den größten Bewohnern der Erde befasst.

Meerestiere im Aquarium und Greenpeace, das mag auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Aber wir gehen Kooperationen nur mit solchen Aquarien ein, die strenge Umwelt- und Naturschutzkriterien erfüllen, sagt Thomas Henningsen, Meeresexperte von Greenpeace. Die Aquarien sind der perfekte Ort, um auf die akute Bedrohung der Meeres aufmerksam zu machen und die Menschen zum Mitmachen bei Greenpeace zu bewegen.

Das neue Sea Life Center lässt die Besucher in die Unterwasserwelt eintauchen. Rund 20.000 Meeresbewohner können dort beobachtet werden. Aber auch die Bedrohung dieser einzigartigen Welt wird vorgeführt: Zum Beispiel wird in einer Kabine permanent der Lärm abgespielt, dem die Tiere durch Schiffsschrauben oder Ölplattformen ausgesetzt sind. (kab)

Mehr zum Thema

Lemon Shark in French Polynesia

Sieben Tipps zum Meeresschutz

  • 29.09.2022

Meere gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Sieben Tipps, wie wir zum Schutz der Meere beitragen können.

mehr erfahren
Blauhai im Wasser

Haie kämpfen ums Überleben

  • 22.09.2022

Beim Schwertfischfang wird vier Mal mehr Hai gefangen als Schwertfisch. Das deckt ein neuer Greenpeace-Report auf. Er zeigt: Unsere Meere brauchen einen globalen Schutzvertrag

mehr erfahren
Protest against Shell's Seismic Blasting Plans in South Africa

Ölerkundung vor Südafrika rechtswidrig

  • 02.09.2022

Erfolg für den Meeresschutz: Shell darf vor der afrikanischen Wild Coast keine Schall-Untersuchungen durchführen.

mehr erfahren
Family Day in Hamburg

Familientag in Hamburg

  • 01.09.2022

Am 27. August trafen der Hamburger Familientag und der Tiefsee-Aktionstag aufeinander.

mehr erfahren
Baitball on Ningaloo Reef

Höchste Zeit für Hochseeschutz

  • 26.08.2022

Nur ein Hundertstel der Hohen See ist geschützt. Die UN verlangt mehr Meeresschutz und erarbeitet darum ein internationales Abkommen. Doch dessen Abschluss vertagt sich immer wieder.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 12.05.2022

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren