Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Es wird vermutet, dass seit dem Beginn der isländischen Waljagd bereits zwölf Minkewale getötet wurden. Das Töten der Tiere beschädigt nach Aussagen von britischen, französischen und US-amerikanischen Reiseunternehmen das Image von Island schwer. Zahlreiche Touristen haben wegen der Waljagd ihre Islandreisen abgesagt, erklärt Pleym. Der britische Fischereiminister Ben Bradshaw hatte in der vergangenen Woche sogar seine Landsleute aufgefordert, keine isländischen Fischprodukte mehr zu kaufen.

Die Mannschaft der Rainbow Warrior geht auf Tour rund um die Insel, um die isländische Öffentlichkeit über die negativen Folgen des Walfangs zu informieren. Mit Walfleisch lässt sich auf dem kleinen Markt in Island nicht viel Geld verdienen, sagt Pleym. Auch Japan als Absatzmarkt ist nicht sicher. Dagegen bieten wir den Isländern eine Zusammenarbeit an, um eine zukunftsorientierte und in ökologischer Hinsicht nachhaltige Gesellschaft ohne Walfang zu erreichen. (nic)

Schreiben Sie an den isländischen Botschafter in Deutschland und fordern Sie ihn auf, den Wiedereinstieg in den Walfang aufzugeben.

Mehr zum Thema

"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren
Schwarzer Raucher im Pazifik

Tiefsee in Gefahr

  • 14.05.2021

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein einzigartiger Lebensraum, den wir gerade erst zu verstehen beginnen. Doch westliche Firmen drängen auf die Ausbeutung dortiger Rohstoffe.

mehr erfahren
 Greenpeace im Pazifik zum Schutz der Tiefsee vor dem Schiff "Maersk Launcher", gechartert von der Bergbaufirma "DeepGreen"

Tiefsee ist kein Rohstofflager

  • 09.05.2021

Zwischen Mexiko und Hawaii sollen Manganknollen abgebaut werden. Doch Wissenschaftler:innen warnen vor der Zerstörung.

mehr erfahren