Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Offenbar wurden die drei Delfine wie viele andere ihrer Artgenossen Opfer der riesigen Netze, mit denen die Fischer das Meer nach Wolfbarschen durchkämmen. Die Meeressäuger verfangen sich darin und ertrinken qualvoll. Vermutlich wurde den Delfinen der Bauch aufgeschnitten, um sie zum Sinken zu bringen und dadurch die Metzelei zu vertuschen.Sarah Duthie, Meeresexpertin bei Greenpeace, kommentiert: Durch Gespann-Fischerei sterben Jahr für Jahr Tausende von Delfinen. Unabhängige Beobachter an Bord der Trawler haben das bestätigt. Und die angespülten Körper toter Delfine mit ihren schlimmen Verletzungen durch die Netze sind eindeutig.

Noch bis Ende März wird Greenpeace mit dem Schiff Esperanza im Ärmelkanal unterwegs sein. So sollen möglichst viele Delfine vor dem Schicksal ihrer am Dienstag gefundenen Artgenossen bewahrt werden. (us)

Im Weblog (in Englisch) finden Sie viele aktuelle Eindrücke von der Esperanza, Berichte und Fotos.

Tipps (in englischer Sprache), was Sie gegen das Delfinsterben tun können finden Sie auf der Seite von Greenpeace Großbritannien.

Mehr zum Thema

"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren
Schwarzer Raucher im Pazifik

Tiefsee in Gefahr

  • 14.05.2021

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein einzigartiger Lebensraum, den wir gerade erst zu verstehen beginnen. Doch westliche Firmen drängen auf die Ausbeutung dortiger Rohstoffe.

mehr erfahren
 Greenpeace im Pazifik zum Schutz der Tiefsee vor dem Schiff "Maersk Launcher", gechartert von der Bergbaufirma "DeepGreen"

Tiefsee ist kein Rohstofflager

  • 09.05.2021

Zwischen Mexiko und Hawaii sollen Manganknollen abgebaut werden. Doch Wissenschaftler:innen warnen vor der Zerstörung.

mehr erfahren