Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Ebenfalls am Dienstag wurde ein Bericht zur Gesamtsituation der Wale auf der IWC veröffentlicht. Der Bericht macht einmal mehr deutlich, dass die Wale vielfältigen Bedrohungen durch die Menschen ausgesetzt sind. Hunderttausende großer und kleiner Wale, hauptsächlich Delfine, sterben jedes Jahr als lukrativer Beifang in den Fischernetzen. Die Tiere verfangen sich in den Netzen und ersticken qualvoll.

Thomas Henningsen, Wale-Experte bei Greenpeace und gegenwärtig als Beobachter bei der IWC, berichtet: In der Pause war ich am Fischmarkt, um nach Walfleisch zu suchen. Tatsächlich fand ich zwei Verkaufsstände, die Wal- und Delfinfleisch anboten. Das Fleisch stammt aus Beifängen und wird hier für sehr viel Geld angeboten.

Das 57. Jahrestreffen der IWC findet vom 20. bis 24. Juni in der südkoreanischen Stadt Ulsan statt. Rund 300 Delegierte der über 80 IWC-Mitgliedsländer treffen sich, um über Fragen rund um das Thema Walfang zu entscheiden. Das Gastgeberland Korea hat sich bei der Abstimmung zum RMS übrigens neben vier weiteren Ländern enthalten. (Autorin: Ute Szczepanski)

Mehr zum Thema

Zwei Zügelpinguine in der Antarktis

Naturparadies Antarktis

  • 07.01.2022

Die Antarktis ist ein extremer Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna. Greenpeace untersucht auf einer neuen Expedition die Folgen der Klimakrise und schützenswerte Lebewesen am Meeresgrund.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren
Schwarzer Raucher im Pazifik

Tiefsee in Gefahr

  • 14.05.2021

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein einzigartiger Lebensraum, den wir gerade erst zu verstehen beginnen. Doch westliche Firmen drängen auf die Ausbeutung dortiger Rohstoffe.

mehr erfahren