Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Am Montag wurde über zwei Punkte abgestimmt, über die Tagesordnung und über geheime Abstimmungen, berichtet Thomas Henningsen, Greenpeace Meeresexperte aus Ulsan. Japan wollte alle Diskussionen, die den Schutz der Wale betreffen, von der Tagesordnung nehmen lassen. Mit 32 zu 28 Stimmen wurde dieses Ansinnen jedoch zurückgewiesen. Der zweite janpanische Vorschlag, alle Abstimmungen geheim abzuhalten, wurde ebenso knapp mit 30 zu 27 Stimmen abgelehnt.

Ich hatte den ganzen Tag das Gefühl, dass es vielen Delegierten gar nicht um die Wale geht, sondern um das Prinzip, alles, was im Meer schwimmt und lebt auch jagen zu dürfen, kritisiert Henningsen.

Bereits Sonntagabend hatte Greenpeace in Ulsan den Protest gegen den Walfang deutlich gemacht. An die Außenwand des IWC-Tagunshotels warf ein Großprojektor riesengroße Bilder von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: Sie alle wollen keinen Walfang mehr und haben das mit ihrem Foto zum Ausdruck gebracht. Beim virtuellen Protestmarsch auf die IWC in Uslan sind über 51.000 Bilder aus 122 Ländern zusammengekommen.

Mehr zum Thema

Zwei Zügelpinguine in der Antarktis

Naturparadies Antarktis

  • 07.01.2022

Die Antarktis ist ein extremer Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna. Greenpeace untersucht auf einer neuen Expedition die Folgen der Klimakrise und schützenswerte Lebewesen am Meeresgrund.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren
Schwarzer Raucher im Pazifik

Tiefsee in Gefahr

  • 14.05.2021

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein einzigartiger Lebensraum, den wir gerade erst zu verstehen beginnen. Doch westliche Firmen drängen auf die Ausbeutung dortiger Rohstoffe.

mehr erfahren