Skip to main content
Jetzt spenden
genetic maize field

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Dieser massive juristische Aufwand lässt erahnen, für wie heikel Monsanto die Studie selbst erachtet. Greenpeace hatte die Herausgabe der Akten verlangt, nachdem bekannt geworden war, dass bei den Tieren Veränderungen im Blutbild aufgetreten waren. Die Studien hatte der Konzern im Rahmen von EU-Zulassungsverfahren vorgelegt. Im Juni 2005 erhielt Greenpeace die Unterlagen. Unabhängige Gutachter stellten draufhin erhebliche Mängel bei der Auswertung der Fütterungsdaten fest. Der Gen-Mais, der ein Insektengift produziert, wurde von der Europäischen Kommission dennoch für die Verwendung in Lebens- und Futtermitteln zugelassen.

Das Gericht wies nun die Klage von Monsanto unter anderem mit der Begründung zurück, dass von der Gentechnik ein besonders hohes potenzielles Risiko ausgehe. Deswegen müsse der öffentliche Zugang zu Akten gewährt werden, die für die Risikobewertung wichtig sind. Für die Richter scheint der Fall damit abgeschlossen zu sein, sie schlossen eine Berufung aus.

Das war nun schon der dritte Versuch von Monsanto, die Herausgabe zu verhindern, sagt Christoph Then, Gentechnikexperte von Greenpeace. Offensichtlich hat das Unternehmen etwas zu verbergen. Greenpeace wird sich auch weiterhin dafür stark machen, alle relevanten Informationen zugänglich zu machen. Das Gericht hat im Interesse der Verbraucher und der Umwelt entschieden und deren Anliegen klar über das Interesse des Konzerns gestellt.

Mehr zum Thema

Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren