Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Ausgerechnet in China, der Wiege des Reises, ist der Zulassungsprozess für den genmanipulierten Reis bereits weit vorangeschritten. Klammheimlich - bis einer der beteiligten Wissenschaftler Greenpeace informierte. Er sagte voraus, dass die Freisetzung des Gen-Reises in kommerziellem Maßstab bevorstehe.

Warum diese Heimlichkeit, wenn die Sache so sicher ist, fragt Gentechnikexperte Sze Pang Cheung. Derganze Prozess findet hinter verschlossenen Türen statt. Niemand weiß,auf welche Argumente und Studien sich das Komitee stützt, oder ob esüberhaupt internationale Studien konsultiert hat.

Die gesundheitlichen Folgen beim Verzehr von Gen-Reis sind nichterforscht. Sollte sich beispielsweise ein allergisches Potenzialzeigen, so betrifft dies das Grundnahrungsmittel von mehr als einerMilliarde Menschen. Und China spielt eine Vorreiterrolle. Indien hatbereits angekündigt, dem Beispiel zu folgen. (sit)

Die Reis-Tour (in englischer Sprache)

Die Greenpeace-Studie "Genetically Engineered Rice: Not Sustainable"

analyse_schutzwaelder_mittelgebirge.pdf

analyse_schutzwaelder_mittelgebirge.pdf

10 | DIN A4

6.69 MB

Herunterladen

Mehr zum Thema

Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren

Aussitzen statt Umsetzen

  • 05.08.2021

Seit 2005 führen Unionspolitiker:innen das Bundeslandwirtschaftsminsterium. Landwirt:innen, Klima und Umwelt sind die Verlierer:innen dieser Ära des Stillstands.

mehr erfahren