Skip to main content
Jetzt spenden
Hoffentlich gentechnikfrei: Maispflanzen in Schleswig-Holstein 10/10/2012
© Fred Dott / Greenpeace

Ein Bericht der EU-Kommission stellt die Sicherheit von Gen-Pflanzen in Frage

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Die EU-Kommission zieht in bisher nicht gekannter Deutlichkeit die Sicherheit von Gen-Pflanzen in Zweifel. Sie beklagt große Lücken und Widersprüche im wissenschaftlichen Forschungsstand. Dies mache eine sichere Bewertung von gentechnisch veränderten Pflanzen unmöglich. Die Folgen von insektenresistentem Mais für Nicht-Zielorganismen und Bodenlebewesen sind unbekannt. Langzeituntersuchungen fehlen völlig und die Qualität der für die Zulassungen vorgelegten Untersuchungen ist mangelhaft, so die Kommission.

Zudem gibt es erhebliche Vorbehalte gegenüber den Risikobewertungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die für die Sicherheitbewertung zuständig ist.

Das Fazit ist eindeutig: Negative Folgen für die Umwelt und die Gesundheit der Verbraucher durch die Agro-Gentechnik könnten laut Kommission nicht mehr ausgeschlossen werden.

Doch anstatt ihrer Vorsorgepflicht nachzukommen und alle laufenden Zulassungsverfahren sofort zu stoppen hat die EU-Kommission seit Beginn 2005 fünf genmanipulierte Pflanzen-Linien zugelassen.

Mehr zu den Gefahren der Gen-Pflanzen erfahren Sie im Bericht der EU-Kommission und der Stellungnahme von Greenpeace.

Mehr zum Thema

Lasse van Aken

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren

Aussitzen statt Umsetzen

  • 05.08.2021

Seit 2005 führen Unionspolitiker:innen das Bundeslandwirtschaftsminsterium. Landwirt:innen, Klima und Umwelt sind die Verlierer:innen dieser Ära des Stillstands.

mehr erfahren

„Auf Biegen und Brechen“

  • 24.06.2021

Die EU-Förderpolitik müsste bäuerliche Betriebe auf die Herausforderungen durch Klima- und Artenkrise vorbereiten. In Brüssel und Berlin lässt man sie aber im Stich.

mehr erfahren
Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter

Klimaschutz als Chance

  • 11.05.2021

Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter über die Folgen des Klima-Urteils: Statt weiterer Verzögerungspolitik brauchen Landwirt:innen jetzt klare Vorgaben.

mehr erfahren