Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Das Überleben konventioneller und biologischer Landwirtschaft in Europa steht auf dem Spiel, warnt Eric Gall, Greenpeace-EU-Berater. Die Minister müssen begreifen, dass Ihr Ziel der Qualitätsicherung in der Landwirtschaft, durch die fehlenden Berteitschaft der EU-Kommission, gesetzliche Regelungen zum Schutz vor gentechnischen Verunreinigungen zu treffen, bedroht ist. Wir fordern die Minister auf, sich nicht wie Schafe zu verhalten, die gehorsam der EU-Komission folgen, sondern die Rolle von Schäfern zu übernehmen, die uns zu grüneren Feldern führen.

Noch vor dem Sommer will die EU-Komission ein Maßnahmenpaket zur Sicherstellung der Koexistenz von Landwirtschaft mit und ohne Gentechnik vorlegen. In der Darstellung des EU-Agrarkommissar Fischlers, soll es sich bei gentechnischer Verunreinigung lediglich um ein ökonomisches Problem der konventionellen oder biologischen Agrarbetriebe handeln. Denn die Kosten die durch gentechnische Kontamination entstehen, sollen nicht von der Gentechnik-Industrie bezahlt werden, sondern von den Bauern getragen werden, die Gentechnikfreiheit auf Ihren Äckern sicherstellen wollen. Weiterer Kritikpunkte: Mitgliedstaaten können keine notwendigen nationalen Maßnahmen zum Schutz vor gentechnischer Kontamination wie Gentechnik-freie Zonen ergreifen.

Mehr zum Thema

Lasse van Aken

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren

Aussitzen statt Umsetzen

  • 05.08.2021

Seit 2005 führen Unionspolitiker:innen das Bundeslandwirtschaftsminsterium. Landwirt:innen, Klima und Umwelt sind die Verlierer:innen dieser Ära des Stillstands.

mehr erfahren

„Auf Biegen und Brechen“

  • 24.06.2021

Die EU-Förderpolitik müsste bäuerliche Betriebe auf die Herausforderungen durch Klima- und Artenkrise vorbereiten. In Brüssel und Berlin lässt man sie aber im Stich.

mehr erfahren
Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter

Klimaschutz als Chance

  • 11.05.2021

Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter über die Folgen des Klima-Urteils: Statt weiterer Verzögerungspolitik brauchen Landwirt:innen jetzt klare Vorgaben.

mehr erfahren