Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Die Empfehlung des Gremiums - bestehend aus Wissenschaftlern, Landwirten, Politikern und Vertretern von Nicht-Regierungsorganisationen - stützt sich auf neue wissenschaftliche Erkenntnisse. So sei unter anderem die Gefahr groß, dass sich MON810 ungewollt in der Umwelt ausbreite, indem er konventionelle Pflanzen mit Gen-Pollen verunreinige. Zudem könne er Würmer und Mikroorganismen im Boden schädigen und Resistenzen gegen Pestizide entwickeln.

Nun steht der französische Präsident in der Pflicht. Am Dienstag noch hat Sarkozy verkündet, den Mais nicht zulassen zu wollen, sollten die Experten Zweifel an der Sicherheit haben.

MON810 ist in Europa der einzige zugelassene Gen-Mais. Er enthält ein Insektengift, das den Maiszünsler abtötet. Zahlreiche Länder wie Polen, Ungarn, Österreich, Schweiz und Griechenland haben den Anbau mittlerweile wegen Sicherheitsbedenken verboten. Frankreich könnte das nächste Land sein. Wenn dieses Verbot tatsächlich verhängt wird, ist das ein wichtiges Signal für Deutschland. Denn Frankreich hat die zweitgrößte Anbaufläche in Europa, erklärt Stephanie Töwe, Gentechnikexpertin von Greenpeace. Seehofer isoliert sich in Europa immer weiter mit seiner Pro-Gentechnik-Politik. Landwirtschaftsminister Seehofer hatte im Dezember den Mais wieder für die Anbausaison 2008 in Deutschland freigegeben.

Energischeres Vorgehen gegen den Anbau von Gen-Mais fordert der französische Bauernaktivist José Bové von der französischen Regierung. Am 3. Januar ist er aus Protest in den Hungerstreik getreten. Er wirft der Regierung vor, den Anbaustopp nur bis zum 9. Februar verhängt zu haben - das heißt: außerhalb der Anbausaison.

(Autorin: Anja Franzenburg)

Mehr zum Thema

Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren