Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Als wir mit den Untersuchungen begannen, erwarteten wir, einige beunruhigende Hinweise dafür zu finden, dass Kinder durch die Nerven schädigenden Substanzen in den Pestiziden beeinträchtigt worden sind, erklärte die wissenschftliche Leiterin der Studie, Kavitha Kurunganti. Wir waren jedoch nicht auf das Ausmaß an Schäden vorbereitet, welches uns erwartete. Einige Kinder waren nicht einmal in der Lage, die einfachsten Spiel-Übungen auszuführen. Und das alles, weil sie für längere Zeit den Pestiziden in ihrer Umwelt ausgesetzt waren.

Die Greenpeace Chemieexpertin Divya Raghunandan ergänzt: Es ist höchste Zeit, dass das Vorsorge-Prinzip auf Pestizide angewandt wird. Die Pestizid-Industrie muss endlich verantwortlich gemacht werden. Greenpeace fordert von der indischen Regierung den Verkauf der gefährlichen Pestizide zu verbieten. Als erstes sollen die Chemikalien vom Markt genommen werden, die in den Industriestaaten schon seit längerem nicht mehr zugelassen sind.

Außerdem soll die Regierung in Dehli den überwiegend landwirtschaftlich geprägten Kommunen unter die Arme greifen und Bio-Bauern unterstützen. Zusätzlich soll die Pestizid herstellende Industrie die Opfer ihrer Chemikalien entschädigen.

Mehr zum Thema

Mähdrescher auf einem großen Weizenfeld in der Ukraine, 2021

Knappes Getreide: EU kann Exportausfälle der Ukraine ausgleichen

  • 05.04.2022

Der Krieg in der Ukraine verknappt das Angebot an Getreide und Pflanzenölen auf dem Weltmarkt. EU-Staaten könnten die Exportausfälle ausgleichen.

mehr erfahren
GE Clearing Contaminated Farm in Thailand

Gentechnik

  • 18.06.2021

Neue gentechnische Verfahren in der Pflanzenzucht versprechen ein lukratives Geschäft für die Gentechnik-Industrie. Doch der Einsatz der Agro-Gentechnik birgt unkalkulierbare Risiken.

mehr erfahren

Von wegen unsichtbar

  • 10.06.2021

Mit einem neuen, frei zugänglichen Verfahren kann erstmals die Anwendung sogenannter neuer Gentechnik bei einer Rapssorte nachgewiesen werden.

mehr erfahren

Tödliche Gefahr für die Bienen

  • 09.06.2021

Mit Sonderregelungen für Pestizide umgeht die Politik den Insektenschutz, den sie seit Jahren versprochen hat und gefährdet die Biodiversität.

mehr erfahren
Larissa Bombardi, Pestizidforscherin

"Das Potenzial ist enorm"

  • 17.05.2021

Der Pestizideinsatz in Brasilien ist enorm, er verursacht Schäden für Mensch und Umwelt. Oft stammt die Chemie aus Europa. Über Lebensmittelexporte gelangt sie zurück auf unsere Teller. 

mehr erfahren

(K)ein grosser Wurf?

  • 10.02.2021

Das Bundeskabinett hat ein Insektenschutz-Paket beschlossen. Doch kann es das Insektensterben aufhalten?

mehr erfahren