Skip to main content
Jetzt spenden
Aufruf zur Demo am 19. 1. 2019
Greenpeace

Demo für umweltverträgliche Landwirtschaft

Demonstrieren Sie mit tausenden Menschen für gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung. Bauern und Bäuerinnen, VerbraucherInnen und UmweltschützerInnen protestieren am 19. Januar am Brandenburger Tor in Berlin. Gemeinsam fordern wir: Schluss mit den Steuermilliarden für die Agrarindustrie! Denn aktuell gilt bei den Subventionen der europäischen Agrarpolitik: Wer viel Land besitzt, bekommt viel Geld. Die anstehende EU-Agrarreform GAP wird entscheiden, welche Landwirtschaft die EU in Zukunft mit 60 Milliarden Euro jährlich unterstützt. Bei den Verhandlungen in Brüssel muss sich die Bundesregierung auf die Seite der Bäuerinnen und Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen herstellen. Deswegen schlagen wir – die bunte, vielfältige und lautstarke Bewegung – mit unseren Töpfen Alarm für die Agrarwende!

Treffpunkt für Greenpeace Ehrenamtliche, Förderer und Freunde:

Ebertstrasse Ecke Simsonweg, schräg gegenüber vom Brandenburger Tor

Uhrzeit: 11:30 h

Alle Infos zur Demo finden Sie auf wir-haben-es-satt oder bei Facebook-Veranstaltung.

Mehr zum Thema

Baking Bread with Animal-Feed Wheat in Germany

Aktion Rettungsbrot

  • 11.10.2022

Aus Futtergetreide lässt sich kein Brot backen? Mit fünf Tonnen Weizen und der Hilfe eines Müllers und eines Bäckermeisters hat Greenpeace den Gegenbeweis angetreten.

mehr erfahren
Tisch gedeckt mit vegetarischem Essen

Wie gesunde Ernährung aufs Klima wirkt

  • 07.09.2022

Eine Ernährung mit weniger Fleisch und Milch würde den Flächenverbrauch in der Landwirtschaft um 40 Prozent reduzieren, zeigt eine neue Greenpeace-Studie.

mehr erfahren
Mähdrescher auf einem großen Weizenfeld in der Ukraine, 2021

Knappes Getreide: EU kann Exportausfälle der Ukraine ausgleichen

  • 05.04.2022

Der Krieg in der Ukraine verknappt das Angebot an Getreide und Pflanzenölen auf dem Weltmarkt. EU-Staaten könnten die Exportausfälle ausgleichen.

mehr erfahren
GE Clearing Contaminated Farm in Thailand

Gentechnik

  • 18.06.2021

Neue gentechnische Verfahren in der Pflanzenzucht versprechen ein lukratives Geschäft für die Gentechnik-Industrie. Doch der Einsatz der Agro-Gentechnik birgt unkalkulierbare Risiken.

mehr erfahren

Von wegen unsichtbar

  • 10.06.2021

Mit einem neuen, frei zugänglichen Verfahren kann erstmals die Anwendung sogenannter neuer Gentechnik bei einer Rapssorte nachgewiesen werden.

mehr erfahren

Tödliche Gefahr für die Bienen

  • 09.06.2021

Mit Sonderregelungen für Pestizide umgeht die Politik den Insektenschutz, den sie seit Jahren versprochen hat und gefährdet die Biodiversität.

mehr erfahren