TTIP und der Verbraucherschutz

Im geplanten Handelsabkommen TTIP sollen Standards und Regeln vereinheitlicht werden, die Hersteller von Waren und Produkten zum Schutz der Umwelt und der Menschen einhalten müssen. Werden durch TTIP die hohen europäischen Verbraucherschutzstandards tatsächlich nicht abgesenkt?

Bei dem Versuch, die Regelungen zu harmonisieren, treffen zwei grundlegend unterschiedliche Philosophien zum Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz aufeinander: Das in der EU geltende Vorsorgeprinzip und der in den USA vorherrschende Nachsorge- bzw. Risikoansatz. Was sind die Merkmale dieser beiden Regelungen und wie unterscheiden sie sich?

Greenpeace möchte dazu anregen, dass sich auch junge Menschen kritisch, aber objektiv mit den Inhalten, dem Entstehungsprozess und möglichen Vor- und Nachteilen von Handelsabkommen wie TTIP auseinandersetzen.

Dieses Arbeitsblatt ergänzt das Bildungsmaterial "TTIP durchblicken".

Bildungsbereich: ab 9. Klasse

Zurück zur Übersichtsseite

Lehrkräfte Newsletter